Facebook Pixel

Jetzt den Fernlehrgang als Aufstiegs-BAföG-Paket buchen und sparen!

Nutzen Sie unser Aufstiegs-BAföG-Paket, um sich die Förderung nach dem Aufstiegsfortbildungsgesetz (AFBG) zu sichern.

Das Paket beinhaltet:

Bei der Buchung des Pakets sparen Sie zudem gegenüber der Einzelkursbuchung!

Hinweis: Für die Förderung nach dem AFBG müssen Sie regelmäßige Leistungsnachweise erbringen. Dies geschieht durch das Einsenden von mindestens einer Übungsklausur pro Monat. Die Förderung ist nicht abhängig von den in den Klausuren erreichten Noten. Damit Sie die geforderte Anzahl an Leistungsnachweisen erreichen können, ist eine Buchung des Pakets nur bis 31.01.2021 möglich. Nach diesem Datum können die im Paket enthaltenen Kurse weiterhin einzeln gebucht werden.

Prüfungsjahr 2021/2022

Die oben genannten Kurse erstrecken sich über den Zeitraum 15.09.2020 bis 03.04.2022. Sie werden bei Buchung des Pakets automatisch für alle Kurse vorgemerkt, müssen jedoch die Anmeldebestätigung, die Sie per E-Mail erhalten, unterschrieben zurücksenden, damit diese verbindlich wird.

Einen detaillierten Terminplan erhalten Sie ca. 4 Wochen vor Beginn des jeweiligen Kurses.
Bei diesem Paket geht Ihnen eine Rechnung über die Zahlung in 6 Raten (jeweils 395,– €) zu. Sie können den Betrag jedoch auch gern als Einmalzahlung überweisen.

Kursgebühr pro Person: 2.370,– €  MwSt.-frei

Jetzt anmelden

Wählen Sie für die Buchung des Aufstiegs-BAföG-Pakets in der Anmeldung den Fernlehrgang aus.


Eine Förderung nach dem Aufstiegsfortbildungsgesetz (AFBG) wird auch als Aufstiegs- bzw. Meister-BAföG bezeichnet.

Die Förderung besteht aus einem Zuschuss zu den Lehrgangsgebühren von bis zu 50 %. Dieser Zuschuss wird unabhängig vom Einkommen bzw. Vermögen gewährt. Für den verbleibenden Teil der Lehrgangsgebühren gewährt die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ein günstiges Darlehen (Zins- und Tilgungsfreiheit bis 6 Jahre nach Beendigung der Fortbildung). Bei erfolgreich abgeschlossener Steuerfachwirtprüfung werden von diesem Darlehen weitere 50 % erlassen.

Förderfähig sind Lehrgänge mit einem Zeitumfang von mindestens 200 Unterrichtsstunden. Fernlehrgänge müssen von der Zentralstelle für Fernunterricht (ZfU) zertifiziert sein und regelmäßige Erfolgskontrollen beinhalten.

Der Förderantrag kann auch noch nach Beginn des Lehrgangs bei den zuständigen Förderämtern gestellt werden.

Wir sind für Sie da!

Die Nutzung von Förderungen bringt sehr individuelle Fragestellungen mit sich. Informieren Sie sich unbedingt rechtzeitig! Wir helfen Ihnen gern weiter.

Kontakt aufnehmen