Mit KNOLL-Kursen erfolgreich als Steuerfachwirt

Als Steuerfachwirt sind Sie in Steuerkanzleien unentbehrlich. Sie kennen sich mit Steuergesetzen, Rechnungswesen, Formularen und Vorschriften bestens aus und können die Betreuung von Mandanten zuverlässig unterstützen.

Nutzen Sie die berufsbegleitenden KNOLL-Kurse zur Vorbereitung auf die Steuerfachwirtprüfung, um Ihren nächsten Karriereschritt vorzubereiten. Wir unterstützen Sie mit E-Learning-Modulen auf der KNOLL-Lernplattform.

Unsere Lehrunterlagen sind immer auf dem neuesten Stand und erfüllen alle Anforderungen. Dadurch sind Sie optimal vorbereitet und haben die besten Aussichten, erfolgreich zu bestehen.

Hier direkt anmelden

Infomaterial anfordern

 

Als Steuerfachwirt üben Sie eine Tätigkeit in einer krisensicheren Branche aus. Gleichzeitig erfüllen Sie mit der entsprechenden Berufserfahrung die Voraussetzungen, um sich später zum Steuerberater weiterzubilden. Informieren Sie sich hier über Fördermöglichkeiten und unser Angebot. Machen Sie jetzt den ersten Schritt in eine Erfolg versprechende Zukunft.

Präsenz-Wochenende

Bereiten Sie sich an zwei Tagen gezielt auf Ihre mündliche Steuerfachwirtprüfung vor

Wir haben unser Angebot erweitert und bieten Ihnen 2018 erstmalig die Vorbereitung auf die mündliche Prüfung als Präsenz-Wochenende an, damit Sie noch selbstbewusster in die Prüfung gehen.

Die wichtigsten Themen und aktuelle Entwicklungen werden an diesen zwei Tagen behandelt und Sie erhalten viele Prüfungstipps. Außerdem werden Sie durch mehrere Prüfungssimulationen auf das Prüfungsgespräch vorbereitet.

Hier informieren

Aktion

Protokoll einsenden und Gutschein sichern

Für Ihr Protokoll zur mündlichen Steuerfachwirtprüfung bedanken wir uns bei Ihnen mit einem 50-€-Gutschein
Alle, die wunschlos glücklich sind, können sich für eine Spende an eine gemeinnützige Organisation entscheiden.

Mit der Erstellung eines Protokolls helfen Sie anderen Prüfungsteilnehmern bei der Vorbereitung. Auch Sie selbst haben als KNOLL-Kursteilnehmer Zugriff auf die aktuellen Protokolle und die Protokolle mündlicher Steuerfachwirtprüfungen der Vorjahre.

Wie genau Sie an Ihren Gutschein kommen und an wen die Spende geht, erfahren Sie auf unserer Aktionsseite.

Zur Aktion Protokollgutschein

Wissenswertes

Warum ist eine Weiterbildung zum Steuerfachwirt sinnvoll?

Wir haben die vielen guten Gründe für Sie zusammengefasst.

Gute Gründe Steuerfachwirt zu werden

 

Wann ist die nächste Prüfung und kann ich mich noch anmelden?

Hier können Sie eine Liste der prüfungsrelevanten Termine einsehen. Der Einstieg in die KNOLL-Fernkurse ist auch nach Kursbeginn noch möglich.

Termine Steuerfachwirtprüfung

 

Sind die Kursgebühren geringer, wenn ich mehrere Kurse buche?

Ja! Mit KNOLL-komplett sparen Sie 10 %. Welche Kurse das Basispaket beinhaltet, erfahren Sie hier.

Zum KNOLL-komplett-Angebot

 

Wieviele Prüfungsteilnehmer bestehen?

Für die Steuerfachwirte stehen leider nur aus einzelnen Jahren Ergebnisse zur Verfügung.

Zu den Statistiken der Steuerfachwirtprüfung

 

Kann ich die Kursgebühren in Raten zahlen?

Eine Teilzahlung ist ab der Vorbereitung auf die Steuerfachwirtprüfung 2018/2019 nur noch für den Fernunterricht möglich.

Bei diesem Kurs geht Ihnen eine Rechnung über maximal drei Monate zu. Selbstverständlich können Sie den Betrag trotzdem in einer Summe überweisen, wenn Ihnen dies lieber ist.

Wir senden Ihnen die Rechnungen immer ca. 4 Wochen vor Kursbeginn zu.

Bei Fragen wenden Sie sich gern an unser Team in der KNOLL-Zentrale.

Kontakt

Voraussetzungen

Voraussetzungen für die Zulassung zur Steuerfachwirtprüfung

Die Prüfungsordnungen der Steuerberaterkammern legen fest, welche Voraussetzungen für die Zulassung zur Steuerfachwirtprüfung erfüllt sein müssen. Der Erlass der Kammern ist im Wesentlichen identisch.

1. Zur Prüfung ist zuzulassen

a) wer mit Erfolg die Abschlussprüfung als "Steuerfachangestellter/Steuerfachangestellte" abgelegt hat,

b) wer nach Erfüllung der Voraussetzung zu a) zum Ende des Monats, der dem schriftlichen Teil der Prüfung vorausgeht, eine hauptberufliche praktische Tätigkeit auf dem Gebiet des Steuer- und Rechnungswesen von mindestens drei Jahren bei einem Steuerberater, Steuerbevollmächtigten, Wirtschaftsprüfer, vereidigten Buchprüfer, einer Steuerberatungsgesellschaft, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Buchprüfungsgesellschaft, einem Rechtsanwalt oder einer Landwirtschaftlichen Buchstelle nachweisen kann.

2. Abweichend von Abs. 1 ist zur Prüfung auch zuzulassen

a) wer nachweist, dass er nach erfolgreichem Abschluss einer gleichwertigen Berufsausbildung (z.B. Rechtsanwaltsfachangestellter, Bankkaufmann, Industriekaufmann, Gro?- und Au?enhandelskaufmann) bis zum Ende des Monats, der dem schriftlichen Teil der Prüfung vorausgeht, mindestens fünf Jahre auf dem Gebiet des Steuer- und Rechnungswesens, davon mindestens drei Jahre bei einem Steuerberater, Steuerbevollmächtigten, Wirtschaftsprüfer, vereidigten Buchprüfer, einer Steuerberatungsgesellschaft, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft oder einer Buchprüfungsgesellschaft hauptberuflich praktisch tätig gewesen ist,

b) wer keine gleichwertige Berufsausbildung nachweisen kann, jedoch bis zum Ende des Monats, der dem schriftlichen Teil der Prüfung vorausgeht, mindestens acht Jahre auf dem Gebiet des Steuer- und Rechnungswesens, davon mindestens fünf Jahre bei einem Steuerberater, Steuerbevollmächtigten, Wirtschaftsprüfer, vereidigten Buchprüfer, einer Steuerberatungsgesellschaft, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft oder einer Buchprüfungsgesellschaft hauptberuflich praktisch tätig gewesen ist.

3. In besonderen Ausnahmefüllen kann zur Prüfung auch zugelassen werden,

wer durch Vorlage von Zeugnissen und Nachweisen über seine Vorbildung und den beruflichen Werdegang darlegt, dass er bei einem Steuerberater, Steuerbevollmächtigten, Wirtschaftsprüfer, vereidigten Buchprüfer, einer Steuerberatungsgesellschaft, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft oder einer Buchprüfungsgesellschaft Qualifikationen erworben hat, die den Anforderungen an den Bewerber gem. Abs. 1 entsprechen

4. Voraussetzung für die Zulassung ist,

dass der Bewerber zum Zeitpunkt der Anmeldung zur Prüfung seinen Beschäftigungsort, in Ermangelung einer Beschäftigung seinen Wohnort im Bezirk der Steuerberaterkammer hat.

5. Die Zulassung zur Prüfung setzt weiter voraus,

dass der Prüfungsbewerber die nach der Gebührenordnung der Steuerberaterkammer festgesetzte Zulassungs- und Prüfungsgebühr vor Prüfungsbeginn innerhalb der von der Steuerberaterkammer gesetzten Frist entrichtet hat.

6. Zur Fortbildungsprüfung ist nicht zuzulassen,

wer die Fortbildungsprüfung bereits mit Erfolg abgelegt hat.

7. Die einmalige Wiederholung der Prüfung zur Notenverbesserung

ist bei der nächsten Prüfung auf Antrag möglich. Der Prüfungsbewerber kann nach erfolgter Prüfung zwischen den beiden Prüfungsergebnissen wählen.

Fördermöglichkeiten

Fördermöglichkeiten für angehende Steuerfachwirte

Für Ihre Weiterbildung gibt es verschiedene Arten der stattlichen finanziellen Unterstützung. Nutzen Sie diese Aufstellung, um sich zu informieren, welche Möglichkeiten der Förderung Sie in Anspruch nehmen können.

Beachten Sie: Die erforderliche Beratung muss vor Kursbeginn erfolgen. Erst nach Genehmigung der Förderung können Sie sich anmelden. Trägerzertifizierung nach AZWV durch TÜV Süd, Zertifikat Nr. 12 711 40 150 TMS

Förderung nach dem AFBG

Förderung nach dem Aufstiegsfortbildungsgesetz (AFBG) sogenanntes MeisterBaFöG erhalten nur angehende Steuerfachwirte - nicht angehende Steuerberater. Voraussetzung der Förderung ist eine Mindest-Kursteilnahme von 400 Stunden und die rechtzeitige Beantragung vor Kursbeginn. Die Mindestdauer von 400 Stunden erreichen Sie mit der Teilnahme an unserem Fernunterricht, am Klausurenkurs und der Vorbereitung auf die mündliche Prüfung. Weitere Informationen finden Sie unter: www.bmbf.de. Außerdem gewährt der Freistaat Bayern bei Bestehen der Prüfung einen „Meisterbonus der bayerischen Staatsregierung“ dotiert mit 1.000 €.

Prämiengutschein

Jeder Bundesbürger, der sich weiterbilden will, kann mit Mitteln aus dem ESF (Europäischer Sozialfonds) einen Zuschuss bis zu 500 € erhalten. Die 3. Förderphase startet ab 1.7.2014 und beinhaltet einige Neuerungen. Danach ist die Bezuschussung einkommensabhängig und die Kursgebühr für die Weiterbildungsmaßnahme darf insgesamt nicht über 1.000 € betragen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.bildungspraemie.info.

Bildungsscheck

Für Antragsteller aus Nordrhein-Westfalen: Für die Fortbildung zum Steuerberater wie auch zum Steuerfachwirt kann diese Fördermöglichkeit beantragt werden. Pro Kursabschnitt werden 50% bis zu max. 2.000 € gefördert. Weitere Informationen finden Sie unter: www.esf.nrw.de.

Sächsische Aufbaubank

In Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft und Arbeit (SMWA) und dem Europäischen Sozialfonds (EFS) können Antragsteller aus dem Bundesland Sachsen eine Förderung von bis zu 80% der Weiterbildungskosten erhalten. Dies gilt für die Weiterbildung zum Steuerberater wie auch zum Steuerfachwirt. Hier ist wichtig, dass der Sächsischen Ausgleichsbank ein Angebot des Kursanbieters vorgelegt wird; die Genehmigung muss vor Kursbeginn erteilt sein. Weitere Informationen finden Sie unter: www.esf-in-sachsen.de.

LASA Brandenburg

Nur für Kursteilnehmer aus dem Land Brandenburg. Bildungsscheck wie in den anderen Bundesländern mit Förderung bis zu 70%. Nähere Informationen finden Sie unter: www.lasa-brandenburg.de.

Bildungsurlaub

Eine Freistellung nach dem Bildungsurlaubsgesetz (BiUrlG) gibt es in den Bundesländern Berlin, Rheinland-Pfalz und in Hamburg. Die Freistellung gilt in Rheinland-Pfalz auch für die Weiterbildung zum Steuerfachwirt; in den anderen Bundesländern nur für die Weiterbildung zum Steuerberater. Auch hier gilt, dass die Freistellung mindestens sechs Wochen vor Kursbeginn beantragt sein muss. Weitere Informationen finden Sie unter: www.berlin.de/bildungsurlaub, www.bildungsurlaub-hamburg.de.

Download

Nützliche Formulare und Informationen für Sie zum Download

Sie sind auf der Suche nach Vorlagen und Informationen rund um die Steuerfachwirtprüfung? Hier haben wir zahlreiche Dokumente für Sie zum Download bereitgestellt.

 

Hilfsmittel zur Vorbereitung


Hilfsmittelerlass (Download)

Sie werden mit unseren Lehrmaterialien umfassend informiert und benötigen nicht zwingend weitere Literatur.
Nachfolgend unsere Empfehlung zu den zugelassenen Hilfsmitteln.


Hilfsmittel (Download)

Unsere Empfehlung zum Umgang mit Ergänzungslieferungen können Sie hier nachlesen:


Umgang mit Ergänzungslieferungen (interner Link)

 

Weitere nützliche Dokumente


Deckblatt Prüfungsprotokoll mündliche Steuerfachwirtprüfung (Download)


Ergebnismitteilung schriftliche Steuerfachwirtprüfung (Download)


Überleitungen aus KStR 2015 (Download)
> Erläuterung auf unserer News-Seite

Online lernen mit der KNOLL-Lernplattform

Die Zeit zum Lernen ist knapp, das wissen wir. Deshalb wollen wir Sie bestmöglich unterstützen. Nutzen Sie die KNOLL-Lernplattform, um auch von unterwegs Lehrbriefe und Klausuren zu lesen bzw. zu bearbeiten. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich im Forum mit anderen Kursteilnehmern und Dozenten auszutauschen. Gestalten Sie die Vorbereitung auf die Steuerfachwirtprüfung ganz nach Ihren Lebensumständen.

Mehr über die KNOLL-Lernplattform

 

Steuerfachwirt – ein sicherer Beruf mit Zukunft

Es gibt viele gute Gründe für eine Weiterbildung zum Steuerfachwirt. Wir haben diese für Sie zusammengefasst. Wenn Sie noch unsicher sind, ob dieser Beruf der richtige für Sie ist, dann überzeugen Sie sich jetzt!

Gute Gründe für Ihre Zukunft als Steuerfachwirt

 

Ganz einfach Kontakt aufnehmen

Sie haben noch Fragen? Wir beraten Sie gern bei der Zusammenstellung Ihrer Kurse. Unser Service-Team steht Ihnen gern telefonisch oder auch per E-Mail für Fragen zur Verfügung. Wenn Sie schon wissen, welche Kurse Sie buchen wollen, melden Sie sich doch direkt online an.

Zum Kontaktformular