Facebook Pixel

KNOLL digital – Flexibilität, Abwechslung und Motivation beim Lernen

„KNOLL digital“ wurde in der Kategorie „Fernstudienprojekt des Jahres 2021“ nominiert.

Digitales Lernen ist in der Prüfungsvorbereitung ein zentrales Thema. Schon länger werden Forderungen nach zeitgemäßen Kursformaten
immer drängender. Gefragt sind möglichst kleine Einheiten auf vielen Kanälen: Hören, Sehen, Sprechen, Mitmachen…
Lernen darf nicht als lästige Pflicht, sondern soll als multimediales Erlebnis mit größtmöglicher Flexibilität
wahrgenommen werden
. KNOLL hat mit dem Projekt „KNOLL digital“ ein digitales Kursformat entwickelt, das diesen Anforderungen
Rechnung trägt und die Nachteile, die bislang mit digitaler Wissensvermittlung in Verbindung gebracht werden, überwindet.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit diesem Angebot nicht nur unsere Teilnehmer, sondern auch die Jury des „Studienpreis Bildung. Digital. Vernetzt.“ begeistern können. Die Nominierung für diesen Preis macht uns sehr stolz“, berichtet Andrea Jost, Geschäftsführerin von KNOLL.

Bei KNOLL digital haben die Lernenden mit ihrem Zugang zur KNOLL Lernplattform einen digitalen Schreibtisch zur Verfügung, auf dem sie alle kursrelevanten Unterlagen vorfinden.

  • Kalender,
  • Fachbereiche, in denen die Kursunterlagen eingestellt werden,
  • Fachforen, in denen sich die Lernenden untereinander und mit den Dozenten austauschen können,
  • sowie Zugänge zum Online-Unterricht, der im Livestream durchgeführt wird.

Fernuntericht ist gut, digitaler Unterricht ist besser!

Die Ausweitung des Angebots von KNOLL an digitalen Kursen, kam genau zum richtigen Zeitpunkt, denn bekanntermaßen konnten während der Pandemie die meisten Präsenzkurse nicht stattfinden. Da die Prüfungen, beispielsweise die Steuerberaterprüfung, jedoch auf jeden Fall bundesweit einheitlich stattfinden mussten und die Teilnahme und das Bestehen fester Bestandteil der Karriereplanung vieler Kanzleimitarbeiter sind, mussten sichere Alternativen geschaffen werden. Hier war die Vorbereitung digitaler Kurse bei KNOLL bereits weit fortgeschritten und so hieß es mit vereinten Kräften kurzfristig optimale Angebote für die Prüfungsanwärter zu schaffen.

Andrea Jost weiß genau, wer für den Erfolg der digitalen Kurse verantwortlich ist: „Ohne die gemeinsame Anstrengung des gesamten KNOLL-Teams wäre die Umsetzung der innovativen Kurskonzepte, die bis zu 100 % digital durchgeführt werden, nicht möglich gewesen. Dafür möchte ich auch allen ganz ausdrücklich danken. Das Konzept Fernunterricht leben wir ja seit über 50 Jahren sehr erfolgreich. Durch die rein digitalen Kurse hat das nochmal eine deutliche Aufwertung für die Teilnehmer – auch in Sachen Flexibilität beim Lernen – erhalten.“

Das KNOLL-Team in München wird die digitalen Kurse weiter zuverlässig anbieten. Dabei werden nicht nur nur für die Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung, sondern auch für alle anderen Lehrgänge immer neue Kurse etabliert.

Das beinhalten die digitalen Kursen

Zu Beginn des Online-Unterrichts betreten die Lernenden über die Lernplattform einen Kursraum, technisch als Livestream umgesetzt, der aus dem „KNOLL Production Center“ ausgestrahlt und aufgezeichnet wird. Das Besondere an dem Kursraum ist, dass der Dozent während des Unterrichts aus drei Perspektiven wählen kann:

  1. Vollbildansicht für Frontalunterricht,
  2. Schaltung auf eine Dokumentenkamera, um gemeinsam mit den Teilnehmern Übungen zu machen und
  3. Anschluss an PC, um Präsentationen, Videos und ähnliches einzuspielen.

Dies ermöglicht es dem Dozenten, die für den jeweiligen Moment passende Perspektive auszuwählen.

Für Fragen steht ein moderierter Chat zur Verfügung, der von einem zweiten Dozenten betreut wird. Dies ermöglicht den Lernenden wie in einem Präsenzunterricht jederzeit Fragen zu stellen, die sofort beantwortet werden und untereinander zu interagieren. In einigen Kursen wird auch eine Prüfungssimulation durchgeführt, zu der sich die Teilnehmer vor der Veranstaltung anmelden. Diese werden dann in den Livestream eingebunden und der Dozent kann ein Prüfungsgespräch simulieren, die übrigen Kursteilnehmer können die „Prüfung“ verfolgen, um einen Eindruck vom echten Ablauf der Prüfung zu erhalten.

Selbstverständlich steht auch ein ständiger technischer Support zur Verfügung sowie ein alternativer Stream, falls es technische Probleme bei den Teilnehmern gibt.

Das sagen die Teilnehmer

Nach über einem Jahr digitalem Unterricht gibt es sehr viele positive Rückmeldungen und auch schon die ersten Teilnehmer, die mit ausschließlich digitalen Kursen in der Vorbereitung dann im Steuerberatexamen erfolgreich waren.

  • „Besonders das bei KNOLL ausgereifte Konzept des digitalen Lernens hat mir in diesem Jahr sehr viel Sicherheit gegeben.“
  • „Die neu etablierte Lernplattform KNOLL digital bot eine großartige Unterstützung, die ich primär für das Nachbearbeiten der Klausuren (Klausurbesprechungen und Diskussionen in den Chats) genutzt habe.“
  • „Vielen Dank – toller Kurs, der mir viel Fahrzeit erspart hat.“
  • „Super Alternative zur Präsenzveranstaltung!“

 

Mehr Teilnehmerstimmen zur Prüfungsvorbereitung mit KNOLL

Über den „Studienpreis Bildung. Digital. Vernetzt“

Der Studienpreis wird vom Bundesverband der Fernstudienanbieter seit 35 Jahren ausgeschrieben und prämiert zukunftsweisende sowie innovative Projekte und Angebote der Branche.

Eingereicht werden können Best-Practice-Projekte in der Kategorie „Fernstudienprojekt des Jahres“. Grundlage für die Bewerbung: Die Projekte und Konzepte sollten eine besondere Serviceorientierung für DistancE-Learning-Angebote für verschiedene Zielgruppen aufweisen, einen deutlichen Schritt über die gesetzlichen Mindestvorgaben hinausgehen und einen innovativen Charakter haben.

Am 20. April 2021 tagt die Studienpreis-Jury und wählt die Gewinner.

Mehr zum Studienpreis